Stöbern Sie durch unsere Angebote (3.411 Treffer)

strellson Kredit- / Visitenkartenetui Black
16,95 € *
zzgl. 2,90 € Versand

strellson Kredit- / Visitenkartenetui Black

Anbieter: Allyouneed.com
Stand: 14.04.2018
Zum Angebot
JOOP! Kredit- / Visitenkartenetui Cardona
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

JOOP! Kredit- / Visitenkartenetui Cardona

Anbieter: Allyouneed.com
Stand: 12.04.2018
Zum Angebot
JOOP! Kredit- / Visitenkartenetui Pero
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

JOOP! Kredit- / Visitenkartenetui Pero

Anbieter: Allyouneed.com
Stand: 12.04.2018
Zum Angebot
PIQUADRO Kredit- / Visitenkartenetui Pulse
44,10 € *
ggf. zzgl. Versand

PIQUADRO Kredit- / Visitenkartenetui Pulse

Anbieter: Allyouneed.com
Stand: 12.04.2018
Zum Angebot
Eines Kredites w?rdig?
31,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Eines Kredites w?rdig?

Anbieter: Allyouneed.com
Stand: 12.04.2018
Zum Angebot
Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Damit keine unnötigen Mehrkosten entstehen, will die Finanzierung einer Immobilie umsichtig geplant sein. Hier erhalten Sie einen Überblick über die neuesten Kreditarten und die Möglichkeiten, die Immobilienfinanzierung zu bestmöglichen Konditionen zu erhalten. Inhalte: Von klassisch bis brandneu: welche Kredite es gibt - mit Bewertung und Zielgruppenzuordnung Zeit und Geld sparen: Wie Baugeldvermittler arbeiten und bei der Auswahl helfen Wichtige Tipps für die Anschlussfinanzierung bereits laufender Kredite Mit Finanzierungs-Check: Welche Fehler Sie vermeiden sollten Kai Oppel ist Journalist, PR-Fachmann und Pressereferent einer erfolgreichen Internetfirma. Er will mit seinem Buch das interkulturelle Verständnis fördern .

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Das Versprechen des Geldes - Eine Praxistheorie...
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Missverständnis über den Charakter des Geldes führt zu den Schwierigkeiten der Sozialwissenschaften, die Transformationen des Kapitalismus der Gegenwart und vor allem die exponentielle Vermehrung der globalen Geldmengen in den letzten vierzig Jahren theoretisch aufzuarbeiten. Hartnäckig hält sich die Lehrmeinung, Geld sei eine besonders wertvolle Tauschware, nicht viel anders als ein Haus oder ein Automobil. Tatsächlich aber ist Geld keine Ware, sondern ein Kredit - ein Zahlungsversprechen. Eine Theorie des Geldes muss sich deswegen empirisch mit den strukturellen Bedingungen der Kreditvergabe privater Banken auseinandersetzen. Die vorliegende Studie korrigiert den geläufigen Irrtum, private Banken würden Spareinlagen ihrer Kunden oder von der Zentralbank bereitgestellte Reserven lediglich verteilen. Tatsächlich schaffen Banken durch Kreditvergabe Guthaben, mit anderen Worten: Sie kreieren neues Geld aus dem Nichts. Das bedeutet, sie sind nicht von knappen Ressourcen und damit letztendlich auch im engeren Sinne nicht von ökonomischen Bedingungen abhängig. Alles Geld ist heute Kredit und muss deswegen als paraökonomische Struktur im Kapitalismus der Gegenwart verstanden werden. Diese paraökonomische Verfassung des Kreditsystems fordert, die distributionslogische Perspektive zugunsten eines beziehungstheoretischen Blicks aufzugeben. Kredite sind Zahlungsversprechen, Beziehungen also, denen sowohl Gelingen als auch Scheitern inhärent sind. Zahlungsversprechen sind deswegen auf Vertrauen angewiesen, nicht als persönliche Haltung verstanden, sondern als Interdependenzen innerhalb sozialer Arrangements. Aaron Sahr beleuchtet die Funktionsweise der Kreditpraxis als Verschränkung von Vertrauensbekundungen und Misstrauensmanifestationen und reflektiert dabei den Siegeszug von Derivaten ebenso wie die Bedeutung von Schattenbankstrukturen, die Rolle der Ratingagenturen und algorithmisierter Risikokalkulation sowie den Rückzug administrativer Regularien. Aaron Sahr, Dr. rer. pol., ist Philosoph und Soziologe; Wissenschaftler am Hamburger Institut für Sozialforschung. Seine Forschungsschwerpunkte sind: ökonomische und soziologische Geldtheorien, das Banken - und Kreditsystem, Praxistheorien, internationale Buchhaltungsstandards und die Strukturen und Theorien des Finanzkapitalismus.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Das Versprechen des Geldes - Eine Praxistheorie...
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Missverständnis über den Charakter des Geldes führt zu den Schwierigkeiten der Sozialwissenschaften, die Transformationen des Kapitalismus der Gegenwart und vor allem die exponentielle Vermehrung der globalen Geldmengen in den letzten vierzig Jahren theoretisch aufzuarbeiten. Hartnäckig hält sich die Lehrmeinung, Geld sei eine besonders wertvolle Tauschware, nicht viel anders als ein Haus oder ein Automobil. Tatsächlich aber ist Geld keine Ware, sondern ein Kredit - ein Zahlungsversprechen. Eine Theorie des Geldes muss sich deswegen empirisch mit den strukturellen Bedingungen der Kreditvergabe privater Banken auseinandersetzen. Die vorliegende Studie korrigiert den geläufigen Irrtum, private Banken würden Spareinlagen ihrer Kunden oder von der Zentralbank bereitgestellte Reserven lediglich verteilen. Tatsächlich schaffen Banken durch Kreditvergabe Guthaben, mit anderen Worten: Sie kreieren neues Geld aus dem Nichts. Das bedeutet, sie sind nicht von knappen Ressourcen und damit letztendlich auch im engeren Sinne nicht von ökonomischen Bedingungen abhängig. Alles Geld ist heute Kredit und muss deswegen als paraökonomische Struktur im Kapitalismus der Gegenwart verstanden werden. Diese paraökonomische Verfassung des Kreditsystems fordert, die distributionslogische Perspektive zugunsten eines beziehungstheoretischen Blicks aufzugeben. Kredite sind Zahlungsversprechen, Beziehungen also, denen sowohl Gelingen als auch Scheitern inhärent sind. Zahlungsversprechen sind deswegen auf Vertrauen angewiesen, nicht als persönliche Haltung verstanden, sondern als Interdependenzen innerhalb sozialer Arrangements. Aaron Sahr beleuchtet die Funktionsweise der Kreditpraxis als Verschränkung von Vertrauensbekundungen und Misstrauensmanifestationen und reflektiert dabei den Siegeszug von Derivaten ebenso wie die Bedeutung von Schattenbankstrukturen, die Rolle der Ratingagenturen und algorithmisierter Risikokalkulation sowie den Rückzug administrativer Regularien. Aaron Sahr, Dr. rer. pol., ist Philosoph und Soziologe; Wissenschaftler am Hamburger Institut für Sozialforschung. Seine Forschungsschwerpunkte sind: ökonomische und soziologische Geldtheorien, das Banken - und Kreditsystem, Praxistheorien, internationale Buchhaltungsstandards und die Strukturen und Theorien des Finanzkapitalismus.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Kredit- und Visitenkartenetui schwarz
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Etui für Visitenkarten und Kreditkarten mit 4 Steckfächern und einem Fach in der Mitte passt stilvoll in jede Hosentasche. Etui aus dunkelbraunem Wildschweinleder. Handarbeit aus Italien.Verarbeitet wird ausschließlich echtes italienisches Leder höchster Qualität mit einem speziellen Schutz gegen Wasser und Kratzer.

Anbieter: LadenZeile.de
Stand: 07.05.2018
Zum Angebot
Mein dunkles Geheimnis - Der letzte Kredit
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Tanja, die Mutter der 18-jährigen Berufsschülerin Mia Hänel, shoppt für ihr Leben gern online. In der kleinen Wohnung der beiden stapeln sich Kartons und Einkäufe. Eines Tages ist Mias Kreditkarte gesperrt, dann wird auch noch der Strom abgestellt. Hat ihre Mutter vielleicht etwas damit zu tun? Mia sieht nur einen Weg, um aus dieser misslichen finanziellen Lage schnell wieder herauszukommen: Sie muss sich Männern als Escort anbieten ...

Anbieter: Maxdome
Stand: 03.04.2018
Zum Angebot