Angebote zu "Handel" (19 Treffer)

Handel mit (notleidenden) Krediten als eBook Do...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(7,99 € / in stock)

Handel mit (notleidenden) Krediten: Hendrik Dieckmann

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.07.2018
Zum Angebot
Kreditverkauf: Möglichkeiten, gesetzliche Anfor...
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Thematik des Kreditverkaufs ist seit einigen Jahren immer stärker in der Öffentlichkeit vertreten und wurde unter vielen Aspekten und aus vielen Sichtweisen betrachtet. Dieses Buch leistet einen Beitrag die mannigfaltigen Sichtweisen darzulegen und einen Überblick der aktuellen Lage dieses komplexen Themenfeldes in den Bereichen der Möglichkeiten, gesetzlichen Anforderungen und dem neuen Instrument des Kredithandels an einer Börse zu geben. Unter dem Einfluss der Finanzkrise untersucht dieses Buch die Anforderungen und Bedürfnisse nicht nur für Kreditinstitute und Investoren sondern auch für die Bankkunden. Die vorliegende Untersuchung sieht dabei den fairen Ausgleich der beteiligten Parteien als wesentliche Zielgröße. Zu Beginn werden die geläufigsten Instrumente erläutert, die unter dem Begriff Kreditverkauf subsummiert werden, und in ihrer Wirkungsweise dargestellt. Darunter fallen u.a. der Credit Default Swap, True Sale, Asset Backed Securities und die Spaltung nach dem Umwandlungsgesetz. Dies bietet jedem Leser die Möglichkeit, die nachfolgenden Kapitel detailliert zu verfolgen. Unter den gesetzlichen Anforderungen betrachtet dieses Buch als Kernelement vor allem das Bankgeheimnis, speziell mit Blick auf zwei sehr prominente Urteile des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main (2004) und des Bundesgerichthofes (2007). Zusammen mit dem Bundesdatenschutzgesetz gibt der Autor eine Zusammenfassung der gegenwärtigen Rechtslage im Bereich der Performing und Non-Performing Loans, unterschieden nach dem privaten und öffentlichen Bankensektor. Auch das im Jahr 2008 verabschiedete Gesetz zur Begrenzung der mit Finanzinvestitionen verbundenen Risiken wird bezüglich der Auswirkungen auf den Kreditverkauf analysiert und eine erste Bewertung vorgenommen. Einen vielversprechenden Ansatz zur Überbrückung der in der Öffentlichkeit häufig diskutierten negativen Auswirkungen eines Kreditverkaufs bietet das Geschäftsmodell der RMX Risk Management Exchange AG. Dieses sieht den Handel von Krediten über eine öffentliche Börse vor. Dabei werden verschiedene Stufen des Abwicklungsprozesses zu einer Wertschöpfungskette zusammengefasst, die einen Mehrwert für alle beteiligten Gruppen bieten kann. Dieses Buch verbindet klassische Themenelemente mit aktuellen Entwicklungen in der Thematik des Kreditverkaufs.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Die nachrangige Behandlung von Krediten gesells...
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Verfasser erörtert den personellen Anwendungsbereich des § 39 Abs. 1 Nr. 5 InsO. Die Frage wird zum einen durch Vergleiche mit dem früheren Eigenkapitalersatzrecht sowie den im US-amerikanischen Recht verwendeten Ansätzen beleuchtet. Zum anderen analysiert der Verfasser die Norm aus rechtsökonomischer Sicht. Er kommt zum Schluss, dass die von der herrschenden Meinung aufgestellten Kriterien nicht ausreichen: Da das betragsmäßige Verhältnis von Darlehenshöhe und dem übrigen nachrangigen Kapital bislang nicht genügend berücksichtigt wird, würden die Auswirkungen der Nachordnung auf den Gläubigerschutz nicht hinreichend gewürdigt. Der Verfasser fordert daher eine Ausweitung des anzuwendenden Kriterienkatalogs, was letztlich zu einer restriktiveren Auslegung des § 39 Abs. 1 Nr. 5 InsO in personeller Hinsicht führt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Kreditverkauf: Möglichkeiten, gesetzliche Anfor...
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(58,00 € / in stock)

Kreditverkauf: Möglichkeiten, gesetzliche Anforderungen und der Handel von Krediten über eine öffentliche Börse: Tobias Tillmann

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 16.07.2018
Zum Angebot
Kreditverkauf: Möglichkeiten, gesetzliche Anfor...
58,00 €
Angebot
53,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(58,00 € / in stock)

Kreditverkauf: Möglichkeiten, gesetzliche Anforderungen und der Handel von Krediten über eine öffentliche Börse: Tobias Tillmann

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.07.2018
Zum Angebot
Bankbilanzierung nach HGB und IFRS
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorteile - das maßgebliche Werk in diesem Bereich - verarbeitet die für Kreditinstitute relevanten Bereiche des BilMoG - inklusive der wichtigen Thematik zur Bewertung von Finanzinstrumenten Zum Werk Für Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute gelten besondere Bilanzierungsvorschriften, die im Wesentlichen in den 340 - 340o HGB sowie in der Verordnung über die Rechnungslegung der Kreditinstitute verankert sind. Dieses Handbuch setzt sich mit den handelsrechtlichen Rechnungslegungsvorschriften und mit den entsprechenden IFRS-Vorschriften auseinander. Insbesondere die durch das BilMoG vorgenommenen Veränderungen des HGB finden Berücksichtigung. Hochinteressant sind die immer auch von bankaufsichtsrechtlichen Überlegungen geprägten jahresabschlusspolitischen Maßnahmen, die bei den verschiedenen Normen dargestellt werden. Inhalt - Ausweis in der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung von Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituten - Bewertung im Jahresabschluss - Inhalt von Anhang und Lagebericht - Besonderheiten der Konzernrechnungslegung von Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituten sowie Finanzholdings - Prüfung und Offenlegung des Jahresabschlusses einschließlich der Sanktionen im Bereich der Rechnungslegung - Jahresabschlusspolitik der Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute Zur Neuauflage Die 3. Auflage wurde überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht. Zielgruppe Für Studierende mit dem Schwerpunkt Bankbetriebslehre an Universitäten, Fachhochschulen und Akademien sowie Kaufleute im Rechnungswesen der Kredit- und Finanzinstitute. Zum Inhalt: Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute haben aufgrund ihrer besonderen Geschäftstätigkeit und ihrer Sonderstellung in der Volkswirtschaft Vorschriften für die externe handelsrechtliche Rechnungslegung anzuwenden, die sich von den Vorschriften für Unternehmen anderer Branchen in vielen Bereichen unterscheiden. Die wesentlichen institutsspezifischen Vorschriften sind in den 340-340o HGB sowie in der Verordnung über die Rechnungslegung der Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute (RechKredV) verankert. Dieses Handbuch setzt sich mit den handelsrechtlichen Rechnungslegungsvorschriften für Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute einerseits und mit entsprechenden IFRS-Vorschriften andererseits auseinander. Neben den durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) vorgenommenen Veränderungen des HGB finden insbesondere auch die Änderungen des HGB durch das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) Berücksichtigung. Ausführlich dargestellt wird zudem die Bewertung von Finanzinstrumenten nach dem neuen IFRS 9, der ab dem Jahr 2018 anzuwenden ist. Aus dem Inhalt: Grundlagen des externen Rechnungswesens von Kreditinstituten und Finanzdienstleistungsinstituten Ausweis in der Bilanz sowie in der Erfolgsrechnung Bewertung im Jahresabschluss Inhalt von Anhang und Lagebericht Besonderheiten der Konzernrechnungslegung von Kreditinstituten, Finanzdienstleistungsinstituten und Finanzholdings Prüfung und Offenlegung des Jahresabschlusses einschließlich der Sanktionen im Bereich der Rechnungslegung Jahresabschlusspolitik der Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute Zu den Autoren: Univ.-Professor Dr. Hartmut Bieg war bis zum Jahr 2010 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Bankbetriebslehre, an der Universität des Saarlandes. Univ.-Professor Dr. Gerd Waschbusch ist seit dem Jahr 2010 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Bankbetriebslehre, an der Universität des Saarlandes.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Wertpapier-Compliance in der Praxis
119,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ob angepasste Mindestanforderungen für Compliance (MaComp), aktuelles Wertpapierhandelsrecht (WpHG), erweiterte Transparenz-, Verhaltens- und Organisationspflichten (MiFID-II, WpDVerOV) oder konkretisierende Rundschreiben der BaFin und mehr: Streng reglementiert sehen sich Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute hoher Rechtsdynamik und beachtlicher öffentlicher Beobachtung gegenüber. Verstöße gegen die komplexen Vorgaben der Aufsicht bergen erhebliche Rechts- und Reputationsrisiken. Wie Sie aktuelle Umsetzungsfragen der Wertpapier-Compliance organisatorisch optimal und rechtlich einwandfrei gestalten, erfahren Sie in diesem viel beachteten Band: - Anlageberatung und deren Protokollierung - Finanzanalysen (Anlageempfehlungen) und Finanzportfolioverwaltung - Marketing und Kundeninformationen - Arbeitsrecht und Personalwesen - Mindestanforderungen an Compliance (MaComp) Einzelne Bereiche werden dabei auch unter prüferischen Aspekten betrachtet und enthalten zitierfähige Antworten auf juristische Fragestellungen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Die Bank in Krise und Insolvenz des Bauträgers
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele Banken vergeben Kredite an Bauträger. Probleme bis hin zur Insolvenz des Bauträgers sind alltäglich. Erst dann zeigt sich, ob eine Bank das Bauträgerkreditgeschäft beherrscht. Den Banken geht es auch um die angestrebten Endfinanzierungen für die Käufer, die beim Bauträger eine Immobilie erwerben. Nur dann ist dieser Geschäftsbereich für die Bank lohnend. Zusätzliche Erträge können aus der Vermittlung von Verbundprodukten erzielt werden. Das Bauträgerkreditgeschäft setzt eine Organisation voraus, die Risiken erkennt und weitgehend vermeidet. Durch Arbeitsanweisungen, Vordrucke und Muster muss eine einheitliche Darstellung und Abwicklung erfolgen. Dieses Buch vermittelt die Grundzüge einer Bauträgerfinanzierung und zeigt die möglichen Handlungsalternativen in Krise und Insolvenz eines Bauträgers. Ein praktisches Beispiel dient der Veranschaulichung und hilft gleichermaßen juristischen Profis wie auch Mitarbeitern ohne juristisches Studium. Zahlreiche Hinweise, Anregungen und Schriftsatzmuster helfen, unnötige Ausfälle zu vermeiden. Der Verfasser ist Leiter der Rechtsabteilung der Volksbank Bonn Rhein-Sieg eG, einer der größeren Genossenschaftsbanken im Rheinland und zuständig unter anderem für die Abwicklung notleidender Firmenengagements. Nebenberufliche Dozententätigkeit im Bereich Zwangsversteigerungsrecht, Insolvenzrecht sowie Bauträgerrecht. Veröffentlichungen zu den Themen Insolvenzrecht und MaBV. Für Bankmitarbeiter gedacht, die mit Bauträgerfinanzierungen befasst sind. Gleichermaßen nützlich ist es für Anwälte, Insolvenzverwalter, Gerichte und alle anderen, die in eine Bauträgermaßnahme involviert sind.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.07.2018
Zum Angebot
Bank- und Kapitalmarktrecht
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk In Frage und Antwort werden das Bankrecht und das Kapitalmarktrecht behandelt. Enthalten sind rund 800 Fragen und kleinere Fälle, die kurz und prägnant beantwortet werden. Der Schwerpunkt liegt bei den klassischen Bankgeschäften. Dabei konzentriert sich der Band auf die Darstellung der Grundzüge dieser Rechtsgebiete in ihrer jeweiligen Komplexität und knüpft vor allem an die Rechtsprechung an. Inhalt - Bankvertrag - AGB der Banken - Konto - Zahlungsverkehr einschließlich Lastschriftverfahren - Kredit- und Geldkarten - Darlehen und Kreditsicherung - Effektengeschäft - Finanztermingeschäfte - Emissions- und Konsortialgeschäfte Vorteile auf einen Blick - rund 800 Fragen und Fälle - prägnante Antworten - Konzentration auf das ausbildungsrelevante Grundwissen Zur Neuauflage Die 4. Auflage berücksichtigt alle wichtigen gesetzgeberischen Änderungen, insbesondere das neue ZahlungskontenG und die Neugestaltung des Rechts der Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträge. Zielgruppe FürStudierende, Referendare und Richter.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot
Genossenschaftsgesetz
199,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Dieses bewährte und moderne Standardwerk erläutert das Genossenschaftsrecht nebst Bezügen zu anderen Organisationsformen, zu Bilanzierung und Umwandlung fundiert und mit Blick auf die Wirtschaftspraxis. Juristen, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und kaufmännisch gebildete Entscheidungsträger finden alle relevanten Fragen souverän beantwortet. Eine besondere Stärke des Werkes liegt darin, dass es praxisgerecht auch die Gegebenheiten und Rahmenbedingungen einzelner genossenschaftlicher Betätigungsfelder (wie z.B. Kredit- oder Wohnungsgenossenschaft) beleuchtet. Vorteile auf einen Blick - übersichtlich und handlich - konzentrierte Erläuterung - Umwandlungs- und Kartellrecht mitbehandelt Zur Neuauflage Die 16. Auflage berücksichtigt zahlreiche Rechtsänderungen, insbesondere die jüngste Novellierung des Genossenschaftsgesetzes durch das Gesetz zum Bürokratieabbau und zur Förderung der Transparenz bei Genossenschaften, ferner u.a. die Reform des Abschlussprüferrechts (AReG, APAReG), das CSR-RL-Umsetzungsgesetz und das 2. Finanzmarktnovellierungsgesetz. Zielgruppe Für Gerichte, Rechtsanwälte, Notare, Richter, Genossenschaften, insbes. Genossenschaftsbanken, genossenschaftliche Prüfungsverbände, Bedienstete der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Rechtspfleger.

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot