Angebote zu "Maßnahmen" (44 Treffer)

Der notleidende Kredit als Buch von Jürgen W. W...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(54,99 € / in stock)

Der notleidende Kredit:Maßnahmen bei Zahlungsunfähigkeit von Bankkunden. Softcover reprint of the original 1st ed. 1965. Jürgen W. Werhahn

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.01.2017
Zum Angebot
Faber, Dominik: Auswirkungen geldpolitischer Ma...
65,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine empirische Untersuchung ausgewählter europäischer Märkte Hochschulschriften zur Betriebswirtschaftslehre

Anbieter: eBook.de
Stand: 05.02.2017
Zum Angebot
Merbecks, Ute: Staatliche Maßnahmen gegenüber K...
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Möglichkeiten und Grenzen einer ökonomischen Analyse Studien zur Kredit- und Finanzwirtschaft Studies in Credit and Finance

Anbieter: eBook.de
Stand: 15.01.2017
Zum Angebot
Staatliche Maßnahmen gegenüber Kreditinstituten...
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(78,00 € / in stock)

Staatliche Maßnahmen gegenüber Kreditinstituten?:Möglichkeiten und Grenzen einer ökonomischen Analyse Studien zur Kredit- und Finanzwirtschaft / Studies in Credit and Finance Ute Merbecks

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.01.2017
Zum Angebot
Faber, Dominik: Auswirkungen geldpolitischer Ma...
65,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine empirische Untersuchung ausgewählter europäischer Märkte Hochschulschriften zur Betriebswirtschaftslehre

Anbieter: eBook.de
Stand: 05.02.2017
Zum Angebot
Vertrauen und vertrauensfördernde Maßnahmen
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit 2007/2008 hat das Thema der globalen Wirtschaftskrise, auch genannt die ´´Subprime-Krise´´, teilweise starke Veränderungen im Wirtschaftsleben verursacht. Aufgrund der exzessiven Vergabe von Suprime-Krediten in den USA und den damit verbundenen ausgefallenen Forderungen hatte vor allem die Bankenbranche unter Verlusten in Milliardenhöhe, aber auch unter einem Rückgang des Vertrauens der Konsumenten zu leiden. Jedoch war die Versicherungsbranche - und innerhalb dieser in erster Linie der Bereich der Lebensversicherung - aufgrund ihrer engen Verknüpfung mit dem Bankwesen ebenfalls stark betroffen. Deshalb beschäftigt sich das vorliegende Werk mit dieser Thematik; vor allem werden vertrauensfördernde Maßnahmen, die von Versicherungsunternehmen ergriffen werden, um das Vertrauen zu stärken bzw. zurückzugewinnen, identifiziert. Zudem wird untersucht, inwieweit die Kundenbetreuer von ihren jeweiligen Unternehmen unterstützt werden sowie ob Zielkonflikte zwischen den Vorgaben der Unternehmen und den Zielen der Berater bestehen.

Anbieter: Bol.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Vertrauen und vertrauensfördernde Maßnahmen
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit 2007/2008 hat das Thema der globalen Wirtschaftskrise, auch genannt die ´´Subprime-Krise´´, teilweise starke Veränderungen im Wirtschaftsleben verursacht. Aufgrund der exzessiven Vergabe von Suprime-Krediten in den USA und den damit verbundenen ausgefallenen Forderungen hatte vor allem die Bankenbranche unter Verlusten in Milliardenhöhe, aber auch unter einem Rückgang des Vertrauens der Konsumenten zu leiden. Jedoch war die Versicherungsbranche - und innerhalb dieser in erster Linie der Bereich der Lebensversicherung - aufgrund ihrer engen Verknüpfung mit dem Bankwesen ebenfalls stark betroffen. Deshalb beschäftigt sich das vorliegende Werk mit dieser Thematik; vor allem werden vertrauensfördernde Maßnahmen, die von Versicherungsunternehmen ergriffen werden, um das Vertrauen zu stärken bzw. zurückzugewinnen, identifiziert. Zudem wird untersucht, inwieweit die Kundenbetreuer von ihren jeweiligen Unternehmen unterstützt werden sowie ob Zielkonflikte zwischen den Vorgaben der Unternehmen und den Zielen der Berater bestehen.

Anbieter: buch.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Banken in der Zwickmühle - Zwischen Abwrackpräm...
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Gesetzgeber kurbelt mit der Abwrackprämie den lahmenden Konsum an. Auch Banken wittern eine der wenigen Chancen mit Krediten Konsumträume wahr werden zu lassen. Verbraucherschützer befürchten nun, dass die Banken im starken Preiswettbewerb moralische Grundsätze über Bord werfen und Kredite teilweise auch an Kunden vergeben, die dadurch in die Schuldenfalle geraten. Mit fragwürdigen Maßnahmen versucht der Gesetzgeber Kunden vor unlauteren Bankpraktiken zu schützen; aber diesen Schutzmaßnahmen sind enge Grenzen gesetzt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.08.2016
Zum Angebot
Die neuen Rahmenvereinbarungen für Kreditinstit...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Akademische Arbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, , Sprache: Deutsch, Abstract: Der Grundstein des Baseler Regelwerks wurde bereits im Jahr 1988 durch den ersten Baseler Akkord namens Basel I gelegt. Die damals noch sehr einfach strukturierten Vorgaben, die besagten, dass für jeden Kredit 4 Prozent Kernkapital und 8 Prozent Gesamtkapital vorgehalten werden muss, wurden im Jahr 1995/1996 mit ergänzenden Maßnahmen für das Handels- und Derivategeschäft erweitert. Im Jahr 2007 folgte die Einführung von Basel II. Der Fokus lag hierbei in einer stärkeren Differenzierung der Kapitalanforderungen im klassischen Kreditgeschäft, ergänzt um zusätzliche Kapitalanforderungen für operationelle Risiken. Dieses Rahmenwerk sah vor, dass 80 Prozent des Kapitals für Kreditrisiken, 10 Prozent für operationelle Risiken und nur 10 Prozent für Handelsrisiken hinterlegt werden müssen. Das Basel-II-Regelwerk basiert auf drei sich gegenseitig begünstigenden Säulen, im Allgemeinen auch als Drei-Säulen-Modell bezeichnet. Säule eins enthält die Mindest¬kapitalanforderungen für Kredite an Unternehmen. Die Höhe der Eigenkapi-talhinterlegung erfolgt von nun an in Abhängigkeit von kreditnehmerspezifischen Bo-nitätskennziffern, sogenannter Ratings. Säule zwei regelt die aufsichtsrechtliche Prüfung der Kapitaladäquanz. Es handelt sich hierbei um den qualitativen Teil der Aufsicht. Banken müssen von nun an über geeignete Verfahren zur Messung und Steuerung der Eigenkapitalausstattung verfügen. Die Bankenaufsicht erhält umfas-sende Informations- und Eingriffsrechte. Sie hat zu überprüfen, ob die Banken ihre Ertrags- und Risikoprofile kennen und die Fähigkeit besitzen, ihre Risiken aktiv zu steuern. Zudem erhält die Bankenaufsicht die Fähigkeit, bei Verstößen präventive Eingriffe durchzuführen, die der Vermeidung eventueller Unterschreitungen des ge-forderten Eigenkapitals dienen. Säule drei enthält die Pflichten zur Offenlegung des Eigenkapitalniveaus, des Risikostatus und der Kapitaladäquanz. Marktteilnehmer sollen so in der Lage sein, sich ein umfassendes Bild über die Bank zu machen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.08.2016
Zum Angebot
Der gewerbliche Mittelstand in der Finanz- und ...
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In Zeiten globaler Rezession, Finanzmarktkrise und Basel II ist es insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen häufig sehr schwierig geworden, Beschäftigung und Liquidität zu sichern und damit ein tragfähiges Fundament für Existenz und Wachstum zu stärken. Vor diesem Hintergrund hat die Bundesregierung mit den Konjunkturpaketen I und II für gezielte Maßnahmen zur Unterstützung mittelständischer Betriebe gesorgt. Im Mittelpunkt stehen die Entlastung der Bürger, eine Verbesserung der Infrastruktur, der Wirtschaftsfonds Deutschland - ein Kredit- und Bürgschaftsprogramm zur Sicherung von Investitionen und Finanzierungen, die Förderung von Innovationen, der Erhalt von Arbeitsplätzen, die Steigerung von Absatz und eine nachhaltige Finanzpolitik. Überdies werden von der Bundesregierung eine Reihe weiterer Finanzierungsbausteine und Instrumente der Wirtschaftsförderung wie bisher zur Verfügung gestellt und weiter ausgebaut. Auch die Bundesländer (im weiteren Baden-Württemberg) halten für den Mittelstand, zusätzlich zu den bestehenden Förderangeboten, besondere wirtschaftspolitische Maßnahmen zur Sicherung von Beschäftigung und Wachstum bereit. Nicht zuletzt existiert auf kommunaler Ebene ein Beratungsnetzwerk, als Synergie von Kammern und lokalen Institutionen. Mit dem vorliegenden Buch soll ein Beitrag zum besseren Verständnis der Förderlandschaft Deutschland gegeben werden sowie ein Überblick über die Konjunkturpakete und der wichtigsten Förderprogramme im Bereich der Gewerbeförderung im Land Baden-Württemberg.

Anbieter: Thalia.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot