Angebote zu "Reich" (23 Treffer)

Wie wir reich wurden. Band 2
€ 12.95 *
ggf. zzgl. Versand

Warum es uns (immer noch) so gut geht Band 2 der Geschichten über den Kapitalismus Die europäische Schuldenkrise stimmt nachdenklich. Können wir unseren Wohlstand auf lange Sicht bewahren? Der Blick zurück lehrt: Kredite, besonnen eingesetzt, gehören zu den Grundlagen unseres Reichtums und Krisen können reinigende Gewitter sein. Nach dem Erfolg des ersten Bandes blicken die Autoren in 58 weiteren Artikeln vor allem auf das 19. Jahrhundert, als der Physiker Johann Philipp Reis zum ersten Mal Töne durch eine elektrische Leitung übertrug und sich das Warenhaus von Paris aus in Europa verbreitete, aber auch auf die rasanten Entwicklungen der Gegenwart und zurück bis in die Antike. Denn die Wurzeln unseres Wohlstands reichen tief und doch müssen wir sein Fundament unablässig neu erschaffen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Aug 27, 2018
Zum Angebot
Hagen hilft! -
€ 0.00 *
ggf. zzgl. Versand

Mit Altschulden aus ihrem ersten Restaurant in Gießen starteten Oliver Kretschmer (26) und Martin Krieb (25) den zweiten Versuch: Im beschaulichen 14.000 Seelen-Städtchen Weilburg pachteten sie das an eine Brauerei angeschlossene Restaurant ´Weilburger Hof´ direkt am historischen Markplatz. Ideale Voraussetzungen - doch die Einnahmen reichen nicht, um die Kosten zu decken und Kredite zu tilgen. Jetzt haben die jungen Gastronomen Business-Coach Stefan Hagen um Hilfe gebeten ...

Anbieter: Maxdome
Stand: Aug 22, 2018
Zum Angebot
Die Anatomie der Weltwirtschaftskrise 1929. Urs...
€ 15.99 *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Note: gut, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (ehem. Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer) (FOEV), Veranstaltung: Finanz- und Wirtschaftskrisen: Ursachen, Diagnose und staatliche Instrumente zu deren Bekämpfung, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit befasst sich mit den Ursachen, dem Verlauf und den Gegenmaßnahmen der Weltwirtschaftskrise 1929. Sie diagnostiziert eine Überlagerung von Krisenerscheinungen auf den Agrar-, Finanz- und Gütermärkten, die den Verwerfungen des Ersten Weltkriegs, dem Reparationsproblem und der Währungskrise der 1920er Jahre geschuldet war. Im Mittelteil der Arbeit wird der konzentrische Verlauf der Krise beschrieben. Auslöser war der New Yorker Börsencrash im Oktober 1929 als Folge des Platzens einer Spekulationsblase. Wegen der Abhängigkeit von amerikanischen Krediten stellte das Deutsche Reich das europäische Epizentrum der wirtschaftlichen Erschütterung dar. Weder US-Präsident Hoover noch Reichskanzler Brüning vermochten gegenzusteuern. Erst der ´´New Deal´´ Roosevelts und Hitlers Kriegswirtschaft trugen dazu bei, dass die Talsohle durchschritten werden konnte.

Anbieter: buecher.de
Stand: Aug 27, 2018
Zum Angebot
Rosins Restaurants - ´Roadhouse´
€ 0.00 *
ggf. zzgl. Versand

In der 1.200-Seelen-Gemeinde Beutelsbach in Niederbayern hat sich Sabine Reichenberger ihren persönlichen ´American Dream´ erfüllt: Das ´Roadhouse´ - ein Burger und TexMex-Restaurant im Stil eines Trucker-Lokals. Dafür sparte sie ihr Leben lang und nahm Kredite auf. Doch ihr Traum droht nun zu platzen: Die Gäste bleiben aus und die wenigen Einnahmen reichen weder für den Lebensunterhalt, noch um die Schulden abzubezahlen. Frank Rosin ist die letzte Hoffnung für die 39-Jährige.

Anbieter: Maxdome
Stand: Aug 22, 2018
Zum Angebot
Der Honigtiger
€ 13.99 *
ggf. zzgl. Versand

Jemel Karami ist der größte Bankier im Vorderen Orient. Zu den Einlegern seiner Incombank gehören reiche Ölscheichs und Finanzmagnaten der Wall Street. Er ist ein Mann, der Frauen liebt, Firmen gründet, Konten eröffnet, Kredite aufnimmt, Abgeordnete besticht, Killer anheuert, den mißratenen Bruder kastriert, mit Millionen jongliert, in Schulden gerät, das höchste Haus des Nahen Ostens bauen läßt, immer wieder ein Loch durch neue Tricks, andere Mittel stopft, an Einfällen mehr zu bieten hat als jeder Konkurrent - bis zum Gehtnichtmehr. Der Autor meint im Nachwort auf die selbstgestellte Frage, ob dies Buch ein Roman sei: ja und nein. Er sagt, Vorbild sei der Beiruter Bankier Youssef Beidas gewesen, der am 28. November 1967 unter ungeklärten Umständen in der Schweiz starb. Wie dem auch sei: Turbulenter kann es in keinem Spannungsroman kommen. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 13, 2018
Zum Angebot
Die Osmanen
€ 19.90 *
ggf. zzgl. Versand

Mit den aktuellen Geschehnissen am Bosporus rückt der Vorgängerstaat der Türkei, das Osmanische Reich, in den Blickpunkt. Albert Stähli beschreibt im dritten Band seiner orientalischen Trilogie die verhängnisvolle Geschichte der osmanischen Sultane und ihrer Völker. Kämpferisch und aggressiv geboten die Sultane zeitweilig über ein Weltreich. Doch finanzwirtschaftlich schwach auf der Brust, schrammten sie nur dank Krediten aus dem Ausland an drohenden Staatspleiten vorbei. Spannend und anschaulich beschreibt der Autor ihre Kampfkraft und die Organisationsgabe - aber auch die fatalen Schwächen, die das Haus Osman Ende 1922 zur Geschichte erklären.

Anbieter: buecher.de
Stand: Aug 27, 2018
Zum Angebot
Der Kaufmann von Venedig
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand

Bassanio, ein armer Edelmann in Venedig, möchte um die Hand der reichen und begehrten Erbin Porzia in Belmont anhalten, doch fehlt ihm das nötige Kleingeld dazu. Also bittet er seinen reichen Freund Antonio um Hilfe. Doch das Vermögen des Kaufmanns ist auf all seinen Schiffen auf den Weltmeeren unterwegs. So muss sich Antonio selbst Geld leihen, um Bassanio helfen zu können. Ausgerechnet bei seinem Erzfeind, dem Juden Shylock, nimmt er einen Kredit auf und unterzeichnet einen Schuldschein, der an grausame Bedingungen geknüpft ist Wird es Antonio gelingen, die geliehenen 3000 Dukaten rechtzeitig zurückzuzahlen? Und wie steht es mit Bassanios Werbung um die schöne Porzia? Denn diese darf laut Testament ihres Vaters nur denjenigen heiraten, der unter drei Kästchen - golden, silbern und bleiern - das richtige auswählt...

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 15, 2018
Zum Angebot
Reden wir über Geld
€ 21.90 *
ggf. zzgl. Versand

Niki Lauda, Formel-1-Experte, Pilot, Unternehmer und Werbeträger hat ´´nichts zu verschenken´´ - und das nicht nur in seiner T V-Werbung für ein Geldinstitut: Seine Freunde und Geschäftspartner kennen den so erfolgreichen wie vermögenden Ex-Sportler und Unternehmer als besonders sparsam, und als Mann der weiß, wie sich Geld vermehren lässt. Zum ersten Mal spricht er darüber, und belegt seine Einsichten über Geldanlagen, Kredite, Steuern oder die Tugend der Sparsamkeit mit Erfahrungen aus seinem schillernden Leben. Die Einsicht zum Beispiel, dass bei allen, die reich werden wollen, das innere Bedürfnis, Geld zu bewahren, größer sein muss, als das innere Bedürfnis, Geld auszugeben.

Anbieter: buecher.de
Stand: Aug 31, 2018
Zum Angebot
GEO Epoche 82/2016 - Hanse
€ 12.00 *
ggf. zzgl. Versand

GEO EPOCHE ´´Hanse´´: Im späten Mittelalter schaffen Fernhändler den ersten gesamteuropäischen Wirtschaftsraum: Von Stockholm bis Venedig reichen die Routen der Hansekaufleute, rund 200 Städte gehören ihrem Bund im 14.Jahrhundert an, selbst Könige fürchten ihre Stärken. GEO EPOCHE erzählt die Geschichte der Hanse: von ihrem Aufstieg seit der Mitte des 12.Jahrhunderts bis zum Kampf gegen den Niedergang 400 Jahre später. Geschildert wird der Alltag der Ratsherren, Händler und Handwerker in Lübeck, wo seit 1251 die Marienkirche entsteht, eine gewaltige Kathedrale, erbaut aus Backsteinen. Ebenso wird von gerissenen Geschäftemachern wie Tidemann Lemberg berichtet, der dem englischen König einen Kredit gibt (und als Pfand dessen Krone fordert).

Anbieter: buecher.de
Stand: Sep 16, 2018
Zum Angebot
Die neuen Märchen von Scheherezade
€ 9.49 *
ggf. zzgl. Versand

Nach den Motiven der Märchen aus ´´1001 Nacht´´ Und wieder einmal erzählt die kluge Scheherezade ihrem gelangweilten Gebieter eine kurzweilige Geschichte über einen Helden, der vielleicht sogar in der Stadt lebt. Diesmal ist es die Geschichte vom armen Schuhmacher Maruf, der mit einem gott- und schamlosen Weib namens Fatima verheiratet war. Diese verachtete ihren Mann, weil er es bisher nicht zu Reichtum gebracht hatte und sie nicht so verwöhnen konnte, wie sie sich das wünschte. Also suchte sie sich einen einflussreichen Liebhaber mit Geld und sorgte mit Hilfe einer bösartigen Intrige dafür, dass der ungeliebte Gatte mit Stockschlägen aus der Stadt geprügelt wird.... Den heimatlosen Maruf verschlägt es nun ins Reich eines Dshinn, der Mitleid mit ihm hat und ihn weithin übers Meer in ein fernes Land bringt, wo er endlich von der garstigen Fatima verschont bleiben soll. Doch hier spielen sich seltsame und für Maruf nicht weniger gefährliche Dinge ab: So muss der Basar am Markttag menschenleer bleiben, damit Prinzessin Esmagül mit ihren Sklavinnen so wie jeden Freitag ungestört durch die Stadt ziehen kann. Keines Mannes anmaßendes Auge darf das zarte Antlitz der Prinzessin erblicken, da sie Männer hasst und deshalb auch bisher jeden Freier ablehnte. Jedoch verstößt ausgerechnet Maruf aus Unwissenheit gegen dieses Gebot und muss nun die Strafe der Köpfung fürchten. Doch der Prinzessin gefällt der stattliche, edelmütige Bursche, und so bricht sie erstmals selbst das strenge Gesetz und verschont ihn. Weil Maruf auch das Leben des Kaufmanns Ali retten kann, dankt dieser es ihm, indem er Maruf helfen will, selbst ein reicher Kaufmann zu werden. Anfänglich erhält Maruf reichlich Kredit von den Kaufleuten. Doch so hilfsbereit, wie er ist, verschenkt Maruf unbesorgt all das geborgte Geld an die Armen der Stadt. Schon innerhalb eines Monats wächst seine Schuld auf 60000 Dinar an, wovon seine nichts ahnenden Wohltäter, auch Ali, alles andere als begeistert sind. Noch einmal muss ihm die Prinzessin aus der Patsche helfen... Und wieder einmal erzählt die kluge Scheherezade ihrem gelangweilten Gebieter eine kurzweilige Geschichte über einen Helden, der vielleicht sogar in der Stadt lebt. Diesmal ist es die Geschichte vom armen Schuhmacher Maruf, der mit einem gott- und schamlosen Weib namens Fatima verheiratet war. Diese verachtete ihren Mann, weil er es bisher nicht zu Reichtum gebracht hatte und sie nicht so verwöhnen konnte, wie sie sich das wünschte. Also suchte sie sich einen einflussreichen Liebhaber mit Geld und sorgte mit Hilfe einer bösartigen Intrige dafür, dass der ungeliebte Gatte mit Stockschlägen aus der Stadt geprügelt wird. Den heimatlosen Maruf verschlägt es nun ins Reich eines Dshinn, der Mitleid mit ihm hat und ihn weithin übers Meer in ein fernes Land bringt, wo er endlich von der garstigen Fatima verschont bleiben soll. Doch hier spielen sich seltsame und für Maruf nicht weniger gefährliche Dinge ab: So muss der Basar am Markttag menschenleer bleiben, damit Prinzessin Esmagül mit ihren Sklavinnen so wie jeden Freitag ungestört durch die Stadt ziehen kann. Keines Mannes anmaßendes Auge darf das zarte Antlitz der Prinzessin erblicken, da sie Männer hasst und deshalb auch bisher jeden Freier ablehnte. Jedoch verstößt ausgerechnet Maruf aus Unwissenheit gegen dieses Gebot und muss nun die Strafe der Köpfung fürchten. Doch der Prinzessin gefällt der stattliche, edelmütige Bursche, und so bricht sie erstmals selbst das strenge Gesetz und verschont ihn. Weil Maruf auch das Leben des Kaufmanns Ali retten kann, dankt dieser es ihm, indem er Maruf helfen will, selbst ein reicher Kaufmann zu werden. Anfänglich erhält Maruf reichlich Kredit von den Kaufleuten. Doch so hilfsbereit, wie er ist, verschenkt Maruf unbesorgt all das geborgte Geld an die Armen der Stadt. Schon innerhalb eines Monats wächst seine Schuld auf 60000 Dinar an, wovon seine nichts ahnenden Wohltäter, auch Ali, alles andere als begeistert sind. Noch einmal muss ihm die Prinzessin aus der Patsche helfen

Anbieter: buecher.de
Stand: Aug 27, 2018
Zum Angebot