Angebote zu "Rumänien" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Über den Landwirtschaftlichen Kredit in Rumänie...
29,49 € *
ggf. zzgl. Versand
(29,49 € / in stock)

Über den Landwirtschaftlichen Kredit in Rumänien:Inaugural-Dissertation (Classic Reprint) Demeter Gociu

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 16.07.2018
Zum Angebot
Rumäniens Staats-Kredit in Deutscher Beleuchtun...
31,49 € *
ggf. zzgl. Versand
(31,49 € / in stock)

Rumäniens Staats-Kredit in Deutscher Beleuchtung:Eine Finanzpolitische Studie (Classic Reprint) Oswald Franz Joseph von Brackel

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 16.07.2018
Zum Angebot
Probleme der Aussagekraft öffentlicher Rechnung...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Textprobe:Kapitel 2.3, International Public Sector Account Standards:So wie es bereits die International Financial Reporting Standards (IFRS) als internationale Rechnungslegungsstandards für die Privatwirtschaft gibt, werden seit dem Jahr 2001 auch internationale Rechnungslegungsstandards für die öffentliche Verwaltung veröffentlicht: die International Public Sector Accounting Standards (IPSAS).Die IPSAS regeln die Erfassung, Bewertung, Darstellung und Angabepflichten betreffend Geschäftsfälle und Ereignisse in Rechnungsabschlüssen von öffentlichen Verwaltungseinheiten. Dabei baut ein IPSAS-basiertes Rechnungs- und Berichtswesen grundsätzlich auch auf einem doppischen Buchhaltungssystem auf.2.3.1, Das IPSAS-Board als Standardsetzer:Bereits im Jahr 1986 wurde das Public Sector Committee (PSC) als ständiger Fachausschuss der International Federation of Accountants (IFAC, der internationale Vereinigung des mit dem Rechnungswesen und der Prüfung befassten Berufsstandes) gegründet, das sich seither mit der Rechnungslegung von öffentlichen Verwaltungen befasst, die IPSAS ausarbeitet und veröffentlicht. Im Jahr 2004 wurde das PSC dann in International Public Sector Accounting Standards Board (IPSASB) umbenannt.Das IPSASB ist ein unabhängiger Standardsetzer, der die IPSAS entwickelt und veröffentlicht, und besteht aus 18 freiwilligen Mitgliedern: Aktuell handelt es sich dabei um Vertreter aus der Schweiz, Kanada, Deutschland, Großbritannien, Italien, USA, Marokko, Kanada, China, Japan, Pakistan, Kenia, Frankreich, Südafrika, Malaysia, Rumänien, Neuseeland und Australien.Österreich ist im IPSASB nicht vertreten. Darüber hinaus haben die Europäische Kommission, die International Organisation of Supreme Audit Institutions (INTOSAI, die internationale Organisation der staatlichen Rechnungshöfe), die Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD, Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung), die Weltbank und das International Accounting Standards Board (IASB) einen Beobachterstatus (Board-Observers).Hintergrund für die Gründung des PSC und die Entwicklung der IPSAS waren im Wesentlichen Bestrebungen internationaler Finanzinstitutionen wie z.B. die Weltbank, der Internationale Währungsfonds und die Asiatische Entwicklungsbank zurück, die für Kredit- und Subventionsvergaben ? vor allem an risikobehaftete Schwellen- und Entwicklungsländer ? auf eine verlässliche und vergleichbare Rechnungslegung öffentlicher Verwaltungen angewiesen sind.2.3.2, Ziele des IPSASB und Grundlagen der IPSAS:Die Finanz- und Staatsschuldenkrise der letzten Jahre hat gezeigt, dass öffentliche Verwaltungen wesentlich bessere Finanzinformations-, Finanzplanungs- und Finanzsteuerungsinstrumente benötigen, als ein auf kameralistischen Grundsätzen aufgebautes Rechnungs- und Berichtswesen liefern kann. Insbesondere müssen heute getroffene politische Entscheidungen, die die zukünftige Finanzlage öffentlicher Verwaltungen belasten, transparent berücksichtigt und offengelegt werden. Gelingt es öffentlichen Verwaltungen nicht, Ihre Finanzgebarung unter Kontrolle zu halten, kann dies, wie die Vergangenheit gezeigt hat, dramatische Konsequenzen haben: Öffentliche Verwaltungen können ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen, drohende Zahlungsunfähigkeit öffentlicher Verwaltungen, tiefgreifende Einschnitte für die Bevölkerung und soziale Unruhen können entstehen, bis zur Gefahr des Verlusts der demokratischen Kontrolle.Das Ziel des IPSASB ist es, die Qualität und Transparenz des Rechnungs- und Berichtswesens von öffentlichen Verwaltungen zu verbessern und somit das Finanzmanagement und die Rechnungslegung/-kontrolle im öffentlichen Bereich zu verbessern.Erreicht werden soll dieses Ziel durch folgende Maßnahmen:1. Entwicklung der IPSAS als hochwertigen Rechnungslegungsstandards für die öffentliche Verwaltung;2. Förderung der IPSAS-Einführung und internationalen Harmonisierung der Rechnungslegung öffentlicher Verwaltungen entsprechend den IPSAS;3. Bereitstellung von umfassenden Informationen für das Finanzmanagement und die Entscheidungsfindung von öffentlichen Verwaltungen;4. Bereitstellung von Handlungsempfehlungen und Erfahrungswerten betreffend die Finanzberichterstattung in öffentlichen Verwaltungen.Das IPSASB hat aktuell insgesamt 33 Standards veröffentlicht:- 32 IPSAS, die ein periodengerechtes Rechnungswesen (?accrual basis of accounting?) betreffen, und sich inhaltlich grundsätzlich an den entsprechenden IFRS für die Privatwirtschaft

Anbieter: buecher.de
Stand: 12.07.2018
Zum Angebot