Angebote zu "Sachenrecht" (3 Treffer)

Lipsky, M: Statutenwechsel im italienischen Sac...
71,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 23.12.2010Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Statutenwechsel im italienischen Sachenrecht - Auswirkungen auf den Im- und Export von MobiliarsicherheitenTitelzusatz: Eine Untersuchung der rechtlichen Bestaendigkeit dinglicher Kredits

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 03.12.2017
Zum Angebot
Typizität als Strukturprinzip des Privatrechts ...
109,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sachen und die an ihnen bestehenden Rechte, aber auch Wertpapiere sind übertragbare Güter par excellence . Im Sachenrecht begegnen uns dabei heute weltweit mehr oder weniger streng standardisierte Typen bestimmter Rechte. Im Wertpapierrecht lässt sich bei den Wertpapieren des Kredit- und Zahlungsverkehrs sowie den Wertpapieren des Warenverkehrs eine ähnliche Entwicklung hin zu gesteigerter Typizität beobachten. Nicht in dieselbe Richtung verlief in den letzten Jahrzehnten demgegenüber die Entwicklung der Wertpapiere des Kapitalmarkts. Dieser Befund lässt sich dadurch erklären, dass die Wertpapiere des Kapitalmarkts versuchen, die positiven Wirkungen von Typizität mit alternativen Mechanismen zu erreichen. Allerdings scheint dies nur unzureichend zu gelingen, weshalb sich eine behutsame Steigerung von Typizität auch bei den Kapitalmarktpapieren empfiehlt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Die Folgen der Tilgung der gesicherten Forderun...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / BGB AT / Schuldrecht / Sachenrecht, Note: 1,0, Technische Universität Dresden, Veranstaltung: Seminar zum Hypotheken- und Grundschuldrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit behandelt ausführlich die verschiedenen Folgen der Tilgung der gesicherten Forderung sowohl bei Hypothek als auch bei Grundschuld. Die Vergabe von Krediten stellt den Antragsteller oftmals vor große Herausforderungen. Vor allem Kreditinstitute verlangen als Gegenleistung oftmals als Mittel zur Kreditsicherung die Befugnis, Grund und Boden zur Grundlage von Krediten zu machen, um so die Erfüllung der Forderung zu gewährleisten, sofern ein Schuldner seiner Verpflichtung zuwider nicht leistet. Kreditvergabe und Kreditsicherung gehen daher in großer Mehrheit der Fälle Hand in Hand. Wirtschaftlich wichtigstes Mittel der Kreditsicherung stellen die Grundpfandrechte, namentlich Hypothek, Grundschuld und Rentenschuld, dar. Dies ist der Fall, da, ausgehend von einer Auffassung zur Rechtsnatur der Grundpfandrechte, sie darauf gerichtet seien, den Eigentümer zu verpflichten, eine bestimmte Geldsumme an den Gläubiger des Grundpfandrechts aus dem Grundstück zu zahlen. Im Umkehrschluss bedeutet dies die Belastung eines Grundstücks zugunsten des Kreditgebers. Hier zeigt sich das gemeinsame Charakteristikum der Grundpfandrechte, da das belastete Grundstück nun wiederum dem Gläubiger als Berechtigung zur Befriedigung einer gesicherten Forderung dient. Im Folgenden soll näher auf die Grundpfandrechte Hypothek und Grundschuld eingegangen werden. Aussagen zur Rentenschuld werden nur insoweit getroffen, als dass sie für die Erörterung der Problematik wesentlich sind.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot