Angebote zu "Vertrauen" (6 Treffer)

Vertrauen und vertrauensfördernde Maßnahmen
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit 2007/2008 hat das Thema der globalen Wirtschaftskrise, auch genannt die ´´Subprime-Krise´´, teilweise starke Veränderungen im Wirtschaftsleben verursacht. Aufgrund der exzessiven Vergabe von Suprime-Krediten in den USA und den damit verbundenen ausgefallenen Forderungen hatte vor allem die Bankenbranche unter Verlusten in Milliardenhöhe, aber auch unter einem Rückgang des Vertrauens der Konsumenten zu leiden. Jedoch war die Versicherungsbranche - und innerhalb dieser in erster Linie der Bereich der Lebensversicherung - aufgrund ihrer engen Verknüpfung mit dem Bankwesen ebenfalls stark betroffen. Deshalb beschäftigt sich das vorliegende Werk mit dieser Thematik; vor allem werden vertrauensfördernde Maßnahmen, die von Versicherungsunternehmen ergriffen werden, um das Vertrauen zu stärken bzw. zurückzugewinnen, identifiziert. Zudem wird untersucht, inwieweit die Kundenbetreuer von ihren jeweiligen Unternehmen unterstützt werden sowie ob Zielkonflikte zwischen den Vorgaben der Unternehmen und den Zielen der Berater bestehen.

Anbieter: Bol.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Loslabern
8,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Beck wurde rausgeschmissen am Schwielowsee, in Cern wurde der Teilchenbeschleuniger angestellt, und nachdem Damien Hirst in London seine Sensationsauktion glücklich (111 Millionen Pfund Erlös) hinter sich gebracht hatte, kollabierten noch am selben Tag in New York die in die dortigen Feuchtbiotope und Felsen hinein errichteten Banken: Lehman, Goldman, Partners und Konsorten. Das Wort Rettungsschirm kam auf, die Dinger wurden aufgespannt, die Kredite trotzdem immer fauler. Kreditkrise, Staatskrise, Vertrauen weg, Derivate angeblich hochspekulativ usw. Frage an den Staat: Hast du mal ein paar Millliarden? Herr Ackermann, Herr Mehdorn, der Schwarze Schwan im Herbst 2008; September, Oktober, November. Ja: Wie war das gleich noch mal gewesen? Wie hat sich das angefühlt? Loslabern erzählt in drei Kapiteln (1. Reise; 2. Herbstempfang 2008; 3. Der Jüngling) verschiedene Geschichten aus dieser grandios durchgeknallten Zeit. Das Ende vom Anfang des neuen Jahrtausends war plötzlich da.

Anbieter: Bol.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Das können wir hier nicht leisten´´. Wie Grunds...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwei erfahrene Pädagogen beschreiben das Leben und Lernen in ihrer Klasse, die freien Arbeitsphasen, das Entdecken der Kinder, die gemeinsamen Waldgänge. Es geht um den sozialen Kredit, den jedes Kind hat. Hier liest man von ernsthaft in ihre Arbeit versunkenen Kindern, die Vertrauen gefunden haben. Wie dies gelingen kann und welche Aussonderungsmechanismen Schulen zu überwinden haben, wird ausführlich dargestellt. Das Buch bietet Hilfen und ist eine Kraftquelle, Unterricht zu verändern. Es ist eine Fundgrube für alle Pädagogen und ermutigt, leichthändig den eigenen Unterricht für das Leben zu öffnen. Faszinierende Fotos von Donata Wenders lenken den Blick auf die Würde der Kinder und Erwachsenen. Die Autoren haben Interviews geführt mit den bekannten Integrationspädagogen Georg Feuser (Zürich), Hans Wocken (Hamburg), Tony Booth (Cambridge), Inses Boban (Halle), Vicky Branco (Toronto) und Simone Seitz (Bremen). Sie geben Lehrkräften neue Perspektiven, ihren eigenen Unterricht zu betrachten.

Anbieter: Bol.de
Stand: 01.04.2017
Zum Angebot
Kreditinferno
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach uns die Sintflut! Die verheerenden Folgen der Geldentwertung sind schon seit dem Mittelalter bekannt. Für den Vorteil der einen müssen die anderen teuer bezahlen: Trotzdem ist Inflation seit jeher das Standardinstrument des Staates, um ökonomische Probleme eine Zeitlang zu verdecken. In Kriegen und anderen Krisenzeiten verschafft sie Regierungen eine Galgenfrist und bereichert den Staat und seine Günstlinge. Schon die römischen Kaiser setzten darauf - und führten ihr Imperium in den Untergang. Wird man bald die Ruinen der Europäischen Union besichtigen können? Selbst der Chef der Weltbank gibt zu, dass das Papiergeldsystem an seine Grenzen gestoßen ist. Das Vertrauen in die Vernunft des Staates - entlarvt als fauler Kredit. Am Ende steht die Hyperinflation: Die Wirtschaft wird zerrüttet, Ersparnisse und Altersvorsorge der Bevölkerung schmelzen dahin. Wer kann, kauft Gold. Zu den größten Käufern gehören die Notenbanken. Worauf bereiten sie sich vor? Kommt nach dem Kreditinferno der Aufstieg zum Berg der Läuterung? Oder folgt ein ewiges monetäres Chaos, das nachfolgende Generationen das »verlorene Jahrhundert« nennen werden?

Anbieter: Bol.de
Stand: 02.04.2017
Zum Angebot
Welche Rolle nehmen Banken in aktuellen Fragen ...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wirtschaftskriminalität wird allgemein als die gewaltlos verübten Delikte in Form der Ausnützung von gesellschaftlichem Vertrauen angesehen. Sie gilt dahingehend sowohl quantitativ als auch qualitativ als Bedrohung des Rechtfriedens, welche im eigentlichen Sinne auch als so genannte Wohlstandskriminalität auftritt und stellt ein schwerwiegendes gesamtwirtschaftliches Problem dar. Banken scheinen eine der bedeutendsten Funktion darzustellen, da sie in ihrer wirtschaftlichen Rolle als Mittler des Geld-, Kredit- und Kapitalverkehrs besonders verletzlich und nahe der Wirtschaftskriminalität agieren. Ein Wechselspiel zwischen Täter- bzw. Opferrolle oder lediglich als Abwicklungsinstanz ist demnach vorprogrammiert. Welche Stellung nimmt etwa der Devisenschmuggel oder der Missbrauch des Berufsgeheimnisses bzw. von Finanzgesellschaften ein? Zur Risikoprävention gibt es selbstverständlich auch im Bankwesen geeignete Instanzen und Einrichtungen, etwa Internal Fraud Departments. Es sollen unterschiedliche Vorgehen, Tätergruppen, Verletzung von Gesetzen oder Beihilfe zu Straftaten untersucht und analysiert werden.

Anbieter: Bol.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Die Eifel sehen und sterben
9,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Dem weltfremden Magnus Faber steht das Wasser bis zum Hals, denn er kann seinen Kredit nicht zurückzahlen. Seine geliebte antiquarische Buchhandlung in Brühl steht auf dem Spiel, und ohne sie will er nicht mehr leben. Er entlässt kurzerhand Eva, seine einzige Angestellte, schlägt in wilder Panik seinen unnachgiebigen Gläubiger Philip Pesch nieder, und flieht in einen winzigen Ort an der Oleftalsperre, den er nur von einem alten Ölgemälde und den Erzählungen seiner verschollenen Mutter kennt. Doch als er sich dort von der Staumauer in die Tiefe stürzen will, wird er im letzten Moment am Sprung gehindert und ausgeraubt. Philip Peschs Leben hängt nur noch an einem seidenen Faden, als der Senior von Pesch & Söhne Rache schwört. Da der alte Herr der Polizei nicht viel Vertrauen schenkt, befiehlt er seinem zweiten Sprössling, Oskar, den Mann zu finden, der versucht hat, Philip zu töten. Oskar gehorcht nur widerwillig, da ihm der Tod des Bruders doch eigentlich gelegen käme. Eine Spur führt ihn bei seiner Suche in die Eifel, wo man jedoch beteuert, einen Magnus Faber niemals gesehen zu haben. Während Eva in Brühl die Buchhandlung auf eigene Faust zu retten beginnt, Philip mit dem Tode ringt und Magnus sich den seltsamen Regeln des kleinen Eifeldorfs unterwerfen muss, glaubt Oskar einen wichtigen Hinweis darauf gefunden zu haben, wo er den Magnus finden kann. Und die Jagd in den Eifelwäldern beginnt ...

Anbieter: Bol.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot