Angebote zu "Kunst" (7 Treffer)

Kunst durch Kredit
€ 49.95 *
ggf. zzgl. Versand

Am 15. August 1935 kaufte das Land Preußen zugunsten der Berliner Museen für die enorme Summe von 7,5 Millionen Reichsmark mehr als 4.000 Kunstwerke von der Dresdner Bank. Dieses in seiner Konstellation und Dimension einmalige Geschäft ist kaum bekannt und wird hier zum ersten Mal aus kunst- und bankhistorischer Sicht erforscht. Bis heute befinden sich zahlreiche Kunstwerke mit der Provenienz ´´Dresdner Bank´´ in öffentlichen und privaten Sammlungen; sie zirkulieren wissentlich oder unwissentlich im Kunstmarkt. Dieses Buch ist grundlegend für die historische Aufarbeitung von Kunstwerken im Zusammenhang mit Kreditgeschäften. Die erstmalige Veröffentlichung der Herkunft der Kunstwerke ist Voraussetzung für die Provenienzforschung heutiger Eigentümer.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 4, 2018
Zum Angebot
Kunst durch Kredit als Buch von Lynn Rother
€ 49.95 *
ggf. zzgl. Versand

Kunst durch Kredit:Die Berliner Museen und ihre Erwerbungen von der Dresdner Bank 1935 Lynn Rother

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Kunst durch Kredit als eBook Download von Lynn ...
€ 49.95 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 49.95 / in stock)

Kunst durch Kredit:Die Berliner Museen und ihre Erwerbungen von der Dresdner Bank 1935. 1. Auflage Lynn Rother

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Kunst durch Kredit als eBook Download von Lynn ...
€ 49.95 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 49.95 / in stock)

Kunst durch Kredit:Die Berliner Museen und ihre Erwerbungen von der Dresdner Bank 1935. 1. Auflage Lynn Rother

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Geschichte der Genremalerei
€ 29.90 *
ggf. zzgl. Versand

Diese Einführung bietet erstmals einen geschichtlichen Überblick über die europäische Genremalerei des 15. bis 17. Jahrhunderts. Aus dem Inhalt: Arbeit und existienzielle Not; Landwirtschaftliche Tätigkeiten; Handwerk und Gewerbe; Künstlerische Arbeit; Manufaktur und Verlagswesen; Montanwesen; Armut und Bettelwesen; Markt und Mobilität; Handel und Verkauf; Geld und Kredit; Verkehr und Reisen; Individuelle und kollektive Lebensführung; Eheschließung; Geburt; Familie; Mahlzeiten; Die Rolle der Hausmutter; Das Verhältnis von Mutter und Kind; Das Verhältnis der Hausmutter zum Gesinde; Erotik und Sexualität; Festkultur und Karneval; Spiele; Alte und neue Wissenschaft; Die Kunst des Wahrsagens

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 4, 2018
Zum Angebot
Marieluise / Das goldene Kind / Solitude
€ 14.00 *
ggf. zzgl. Versand

Mit MARIELUISE ist Kerstin Specht zu ihren Ursprüngen zurückgekehrt, zu den bösen Volksstücken in der Tradition der Marieluise Fleißer, die auch im Zentrum dieses Stückes steht. Ein Drama über das exemplarische Leben der Fleißer, zu deren 100. Geburtstag Kerstin Specht das Stück geschrieben hat. In der Tradition des kritischen Volksstücks steht auch DAS GOLDENE KIND, eine Tragödie in der Resopal-Tristesse gesichtsloser Kleinstädte. Ein kaum der Pubertät entwachsenes Paar will sich mit Hausbau auf Kredit und Kinderwunsch so schnell wie möglich dem Standard bürgerlichen Lebens anpassen. Das heißt für den verschuldeten jungen Ehemann Überstunden, für das arbeitslose Mädchen ein einsames Leben in den eigenen vier Wänden. Erlösung von dem Druck der - eigenen wie fremden - Erwartungen verspricht ein ´´goldenes Kind´´, das jedoch selbst zum Kriminalfall wird. Das dritte Stück SOLITUDE dagegen ist wieder eine poetische Farce, diesmal über die Produzenten von Kunst, deren Wahnsinn und Ichbezüglichkeit, über Stipendiaten in einem Schloss, dessen Name für einen Zustand steht.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 4, 2018
Zum Angebot
Der Geldkomplex - von Franziska zu Reventlow
€ 12.10 *
zzgl. € 10.00 Versand

DER GELDKOMPLEX von Franziska zu Reventlow Ein kurzweiliger Theaterabend zum Thema Geld Bearbeitet, gelesen und gespielt von Charlotta Bjelfvenstam und Christian Kaiser Dauer: ca. 1h 40 Min. (1 Pause) Was tun, wenn die Kredite ausgereizt, die Wohnung gekündigt und die Einrichtung gepfändet ist? Wenn die Gönner einen im Stich lassen und man das herrliche Leben nicht mehr angemessen in Saus und Braus genießen kann? Was, wenn immer neue Leute auftauchen, die nur das Eine wollen: Geld, Geld und noch einmal Geld? F. zieht sich in eine exklusive Nervenheilanstalt zurück, um hier in aller Ruhe ihr in Aussicht stehendes Erbe abzuwarten und neue Bekanntschaften zu schließen: ein manischer Investor und spleeniger Bankrotteur; ein versoffener russischer Fürst, eine exaltierte Witwe, ein atheistisches Pastorensöhnchen - und nicht zuletzt zwanzig seekranke Kühe. Zusammen schmiedet man verwegene Pläne, um endlich das ganz große Geld zu machen ... Franziska zu Reventlow (1871-1918) litt zeit ihres Lebens an chronischem Geldmangel. Ironisch widmete sie ihren satirischen, mit biographischen Elementen gespickten Roman Der Geldkomplex ihren Gläubigern. Fanny Gräfin zu Reventlow, wie sie damals hieß, stammte ursprünglich aus einer norddeutschen, aristokratischen Familie. Schon früh wuchs ein großer Wunsch in ihr: Endlich von zu Hause weg und malen! Und die Kunst zum Beruf machen. Allein das galt in ihren Kreisen schon als anrüchig. Mitten in der piefigen Kaiserzeit begehrte die Schwabinger Skandalgräfin gegen jegliche Moralvorstellung auf und setzte ihre persönliche Freiheit und Eigenständigkeit an oberste Stelle. So war sie nicht nur eine geschiedene Frau mit einem unehelichen Kind, sondern schlug sich alleine in den verschiedensten Berufen durch: als Schriftstellerin, Übersetzerin, Lehrerin, Glasmalerin, Versicherungsvertreterin, Schauspielerin und wenn gar nichts mehr ging - sogar als Gelegenheitsprostituierte. Fast hundert Jahre nach seiner Veröffentlichung liest sich Der Geldkomplex wie ein ironischer Kommentar zu der wirtschaftlichen Krisis von heute. Charlotta Bjelfvenstam und Christian Kaiser haben den Roman für die Bühne bearbeitet und führen ihn als szenische Lesung mit rasanten Rollenwechseln auf.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 9, 2018
Zum Angebot